Netzwerktreffen NetTEC³

Mitte März fand das erste Treffen des Netzwerks NetTEC³ in diesem Jahr statt – leider wieder nur in digitaler Form. Die Motivation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist jedoch ungebremst, auch wenn die Arbeitsbelastung der Lehrkräfte durch die Corona-Pandemie und dem damit verbundenen hohen Planungsaufwand in der Schule derzeit enorm hoch ist.

Zu dem einstündigen Kurzaustausch, in dem gemeinsam die Ausrichtung der Netzwerkarbeit für dieses Jahr angestoßen werden sollte, kamen 25 Techniklehrkräfte von 21 Schulen aus der Region zusammen. Die Moderation führte Christina Suthe, VME-Stiftung, jedoch haben die Lehrkräfte des Netzwerks die zahlreichen Beiträge vornehmlich selbst übernommen. Denn das ist das Schöne an dieser Netzwerkarbeit: Die Lehrkräfte arbeiten zusammen, geben sich untereinander Input und Hilfestellungen. So hat zum Beispiel Alexander Meyer von der von-Ravensberg-Schule in Bersenbrück ein Plakat zum Thema Arduino-Codereferenz entworfen, das er allen Lehrkräften im Treffen vorstellte. Nun erfolgt eine Sammelbestellung – alle interessierten Schulen aus dem Netzwerk erhalten ein Plakat, das im Fachraum aufgehängt werden kann und den Technikunterricht mit Arduino unterstützt. „Es wird ein motivierendes Miteinander, ein Geben und Nehmen im Netzwerk gelebt“, freut sich Christina Suthe.